FISKARS® Rasenkantenschere - Grasschere

Seite drucken - Fiskars® RasenkantenschereÜbersicht Gartengeräte

Fiskars RasenkantenschereDie Rasenkantenschere von Fiskars® liegt ergonomisch gut in der Hand und läßt sich mit ihren leichten knapp 300 g ermüdungsfrei bedienen. Die Klingen lassen sich bis zu 360º drehen und erleichtern damit die Arbeit an schwer zugänglichen Stellen. Der Verschluß ist gut mit einer Hand bedienbar.
Diese Schere ist ein praktisches und hilfreiches Geschenk zur Erleichterung der Gartenarbeit.

Wie der Name sagt, wird die Rasenkantenschere zur Pflege der Rasenkanten benutzt. Darüber hinaus ist die Grasschere mit ihren ca. 12 cm langen Klingen im Garten aber auch besonders gut für den großflächigen Schnitt aller Pflanzen mit dünnen, weichen Stielen oder grasartigen Halmen geeignet. Eine normale Allzweck-Gartenschere ist in diesen Fällen überfordert.

Fiskars RasenkantenschereÜblicher Einsatzbereich der Rasenkantenschere: Was der Rasenmäher nicht schafft, wird mit der Schere nachgeschnitten.
Man kann auch vor dem Schnitt die Kante zwischen Rasen und Steinen mit dem Fugenkratzer durchziehen. Der Fugenkratzer trennt zusätzlich die Rasenwurzeln und hebt den Rasen etwas an, so dass die Rasenkante leichter und effektiver geschnitten wird.

Rasenkantenschere zwischen SteinenDiese für den Rasenmäher nicht zugängliche Stelle zwischen Feldsteinen wird mit der Grasschere geschnitten.






Grasschere für Rückschnitt von PolsterstaudenEine Rasenkantenschere (Grasschere) ist auch ideal geeignet für den Rückschnitt von:

  • niedrigen Polsterstauden und kissenartigen Bodendeckern im Steingarten, z.B. Polsterphlox (Teppich-Phlox), Glockenblume, Blaukissen, Mauerpfeffer
  • Ziergräsern, wie Blauschwingelgras, Bärenfellgras
  • Pflanzen mit schmalen, grasartigen Blättern, z.B. Montbretien, Liliengewächse. Außerdem läßt sich mit dieser Schere hervorragend Lavendel ernten.

Montbretien - einfach überwintern - Pflege im Frühjahr

mit dem Fächerbesen Laub von Montbretien ausharkenmit der Grasschere Laub von Montbretien schneidenBleiben welkende Blätter im Herbst stehen, bilden Montbretien mit den eigenen Blättern ihren eigenen Winterschutz. Das ist die einfachste Methode, Montbretien vor Frost zu schützen - mit dicker Laubschicht abdecken oder Knollen im Haus überwintern entfällt.
Im März/April treiben die Knollen aus und das Laub kann entfernt werden. Gute Hilfe leistet dabei ein Fächerbesen aus Kunststoff. Mit diesem Besen wird ein Großteil des Laubes mühelos ausgeharkt ohne den Austrieb zu beschädigen. Das verbliebene weiche Laub läßt sich ideal mit der Grasschere abschneiden. Die Schneiden der Grasschere sind hier um 90º gedreht, die Schere schneidet hochkant. Damit können auch größere Bereiche erfaßt werden ohne den Austrieb zu verletzen.
Nachdem das gesamte Laub entfernt ist, kann noch ca. 2-3 cm Kompost aufgetragen werden (nicht einarbeiten) und der Start in die Saison geht los.